Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse Ihres Besuchs und Ihrer Aktivitäten auf unserer Webseite. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

geplante Erweiterung - ein Ausblick

geschrieben am: 23 May 2018

“Neue Wege gehen – nie stehen bleiben – Veränderung leben”, diesen Satz hört man die letzten Tage häufig im Panorama Land- & Wellnesshotel. Wenn die Familie zusammensitzt, mit künftigen und aktuellen Dienstleistern über die Zukunft des Hotels gesprochen wird, und natürlich im Hinblick auf ein etwas größeres Projekt, dass in naher Zukunft umgesetzt wird …

Werte

Seit jeher steht die Nachhaltigkeit an erster Stelle, wenn wir uns selbst definieren. Der regionale Bezug von Lebensmitteln ist hier sicherlich eins der meist genannten Beispiele und dennoch geht diese Nachhaltigkeit noch viel weiter, wie am Beispiel der Paradigma-Solaranlage zu sehen ist.

Ganzheitlich – Natürlich steht im Mittelpunkt immer der Urlaubsgast und genau für diesen möchten wir ein ganzheitliches Erholungskonzept schaffen und dabei nicht den Gast vergessen, der seit Jahren in unser Panorama-Café kommt um bei einem Stück hausgemachtem Kuchen und einer Tasse Kaffee den herrlichen Blick genießt.

Zudem bringt ein Standort und ein Betrieb auch immer Verantwortung mit sich, die wir gerne übernehmen: Gegenüber der Region, der Natur und selbstverständlich auch gegenüber unseren Mitarbeitern und der(en) Familie(n).

All das sind Grundwerte, die schon seit Jahren im Panorama Land- & Wellnesshotel gelebt werden und die wir auch mit der kommenden Erweiterung bewahren und verbessern wollen.

Die Erweiterung – ein Ausblick

Mit der Erweiterung werden neue Zimmer gebaut. Wir erhöhen unsere Bettenanzahl von aktuell 40 auf 72 Betten. Um den neuen Urlaubsgästen den nötigen Platz zu bieten, planen wir ebenfalls den Bau eines neuen Panorama-Restaurants und einer neuen Panorama-Terrasse — weiterhin mit unverbautem Bergblick. Auch der bestehende Wellnessbereich wird erweitert.

Ein größeres Restaurant benötigt auch eine etwas größere Küche. Da unsere Veranstaltungen wie das Panorama BBQ oder der Allgäuer Abend inzwischen richtige Klassiker geworden sind und wir auch weiterhin kulinarische Veranstaltungen anbieten und auch ausbauen wollen, braucht unser Küchenchef Alexander Zettler ein wenig mehr Platz. Um diesen Platz zu erhalten, gestalten wir die Durchgangsstraße Seeleuten um und vergrößern in diesem Zuge auch gleich die Rezeption.

Ein Geschäftszweig, der momentan weniger bedient werden kann, ohne das unsere Urlaubsgäste dies mitbekommen, sind die Tagungen und Seminare. Obgleich sich unser Standort sehr gut eignet, hat es uns bislang an entsprechenden Räumlichkeiten gefehlt. Mit einem speziellen Panorama-Tagungsraum wollen wir hier nachbessern. Natürlich so integriert, dass der reguläre Urlaubsgast hiervon nicht gestört wird.

Eine neu gestaltete Außenfassade (Nord und Süd) soll die Erweiterung möglichst nahtlos in die Umgebung und den Standort integrieren. Gerade weil wir sehr bedacht darauf sind, dass unser schönes Allgäu auch schön bleibt, haben wir uns auch dazu entschlossen die neu benötigten Parkplätze unter die Erde zu verlegen und eine Tiefgarage zu bauen.

Die Erweiterung – in Stichpunkten

  • 18 neue Gartensuiten mit großer Südterrasse
  • Restaurant mit vollflächiger Panorama-Verglasung
  • Erhaltung und Einbindung der bestehenden Stuben in das neue Restaurant
  • Bau einer neuen Panorama-Terrasse
  • Einrichtung einer Hotel-Bar
  • Großzügiger Ruheraum mit verschiedenen Themenbereichen
  • Sport & Fitnessraum
  • Bau einer Saunahütte mit Panorama-Sauna und Whirlpool
  • Integration der südlichen Wiese in den Wellnessbereich
  • Neue Mitarbeiter- und Sozialräume
  • Offener Küchenbereich für künftige Veranstaltungen
  • Technisch zeitgemäße Ausstattung der Küche
  • Vergrößerter Eingangsbereich mit heller und offener Rezeption
  • Panorama Shop mit regionalen Produkten
  • Optische Neugestaltung der Durchgangsstraße sowie der Straßenbeleuchtung
  • Bau einer Tiefgarage für Hotelgäste
  • Bau neuer Parkplätze für Tagesgäste auf der Tiefgarage
  • Bau eines großzügigen, technisch voll ausgestatteten Tagungsraums mit vollflächiger Südverglasung und Außenbereich

Doppelte Bettenanzahl – weniger Ruhe?

Nachtrag: Momentan erhalten wir viel positives Feedback zu den Ausblicken in die Zukunft. Eine Frage, die jedoch immer wieder kritisch gestellt wird, möchten wir hier nachträglich noch einmal auffassen:

Ich habe die Befürchtung, dass durch die erhöhte Bettenanzahl die Ruhe und das familiäre Wesen des Hauses verloren geht …

Diese Befürchtung können wir gleich vorab entkräften. Mit der doppelten Bettenanzahl vergrößeren wir auch alle anderen Bereiche um mehr als das Doppelte. Egal ob im Restaurant oder im Wellnessbereich — rein rechnerisch sind weniger Gäste pro Quadratmeter unterwegs, als bisher — Ruhe und Entspannung ist ein Kernwert von uns und ist natürlich in der Planung berücksichtigt.

Auch das “Familiäre” im Land- & Wellnesshotel Panorama wird nicht darunter leiden, ganz im Gegenteil. Wir haben bereits in den vergangenen Jahren stark in Infrastruktur und Personal investiert, welche/s es uns erlaubt, dass wir uns als Gastgeber viel Zeit für unsere Gäste nehmen können. Hiervon ist auch unser Personal nicht ausgeschlossen. Die enge Bindung vieler Gäste, gerade auch zum Personal, ist uns bewusst und auch die Tatsache, dass Menschen ein Unternehmen tragen. Sorgen in diese Richtungen sind unbegründet. Umgekehrt wird ein Schuh daraus:

Durch verbesserte Strukturen und Abläufe bieten sich mehr Freiräume, die wir effizient für Mitarbeiter, Familie und Gäste nutzen können.

Ein Rückblick

Um bei der geplanten Erweiterung nicht zu vergessen, worauf es für Standort und Urlaubgsgäste ankommt, hilft manchmal ein Blick in die Vergangenheit. Unser Panorama Land- & Wellnesshotel wurde ursprünglich von Josef Schmid gebaut – im Jahr 1909. 1950 wurde es von Magdalena Schmid (spätere Wanner) übernommen und sukzessive zur Pension mit ersten Gästezimmern ausgebaut. 1993 übernahm Josef Wanner den Betrieb und im Laufe der Jahre erfolgten diverse Aus- und Anbauten, sowie eine stetige Qualitätsverbesserung für die Urlaubsgäste. 2012/2013 erfolgte der Ausbau zum Landhotel mit Wellnessbereich. 2014 wurden die alten Restauranträume renoviert und im Jahr 2016 wurden sechs Juniorsuiten und ein Panorama Pool angebaut. 2017 fand der letzte Bauabschnitt statt, nämlich die Renovierung sämtlicher Altbauzimmer.

Bei allem was wir planen, behalten wir immer in den Augen, dass das Land- & Wellnesshotel Panorama einmal ein kleines Weinhaus in Seeleuten war, dass Gäste wegen seiner Ehrlichkeit, der Verbundenheit zur Natur, gelebter Qualität und den Menschen, begeistert hat. Das wollen wir fortführen und immer weiter verbessern!

Wir freuen uns über einen regen Gedankenaustausch

Florian & Magnus Wanner